Ärzte und Analverkehr

RP vom 24.10.20

Sehr geehrter Herr Latzel,
In Ihrem Artikel vom 24.10.  „Ärzte rechnen … ab“… sinnieren Sie über das neueste Machwerk dieser Sängergruppe: Vor allem der AfD dürfte der Song übel aufstoßen. Das machte mich neugierig. Ich suchte nach dem Lied und wurde schnell fündig. Aus dem Text:

Wo kommen all die zornigen Männer her
Mit ihrer panischen Angst vor Analverkehr?
Ich trete ein in die AfD und dann werd‘ ich schwul, schwul, schwul, schwul.

Mit Verlaub: Was sollte unsereins daran „übel aufstoßen?“  Jeder blamiert sich so gut er kann und von Blödelbarden erwartet man gemeinhin auch nichts anderes. Aber die Rheinische Post?  Homophobie? Schließlich hatte Ihre verflossene Redaktionskollegin Julia Rathcke über die gleichgeschlechtliche Partnerschaft unserer Parteivorsitzenden sogar in einer Überschrift polemisiert. Und es ist kein Geheimnis, daß auch einer unserer NRW-Landtagsabgeordneten entsprechend orientiert sein soll. Also, was soll das ganze? – Blamabel nur, daß die RP-Redaktion glaubt, daraus noch einen Kalauer zu machen.

Bekanntlich ist Deutschland inzwischen ein Land ohne Grenzen, insbesondere die  Grenzen von Anstand und gutem Geschmack sind längst nicht mehr existent.  Verglichen mit dem, was andere Liedermacher an Obszönitäten, Gewalt- und Vergewaltigungsphantasieen mit wohlwollender Billigung des Bundespräsidenten auf der Bühne heraus prusten ist das Elaborat von „Die Ärzte“ noch vergleichsweise harmlos. Die RP hätte ruhig den ganzen Text für ihre unbefangenen Leser abdrucken können, inklusive der Tagträumerei vom Analsex mit AfD-Parlamentariern auf Bänken im Reichstag. Halten wir den Sangeskünstlern zugute, daß sie schlichtweg Geld verdienen müssen in dieser sauren Coronazeit, in der viele Komiker und Musiker am Hungertuch nagen. Mit dem „Kampf gegen Rechts“  schafft man sich schnell Sympathie bei Regierenden und im Öffentlich-Rechtlichen. Die ärztliche Belohnung erfolgte denn auch postwendend: Bei den ARD-Tagesthemen durften die Barden live auftreten. https://www.welt.de/vermischtes/article218509328/Die-Aerzte-spielen-Tagesthemen-Fanfare-live-im-Studio-mit-ernstem-Anliegen.html  Über die Gage wurde nichts bekannt.

MfG  Bernd Ulrich

Siehe auch: https://philosophia-perennis.com/2020/10/24/linke-hass-propaganda-die-aerzte-eroeffnen-tagesthemen-und-finden-die-afd-superschwul/